Das Berufsfeld Diätolog*innen kurz erklärt:

Diätologen sind ein gesetzlich anerkannter Gesundheitsberuf und gehören zur Gruppe der medizinisch technischen Dienste (MTD-Berufe). Das Berufsfeld Diätologie erfüllt als einziges Berufsbild, neben Ärzt*innen, die Voraussetzungen Menschen mit Erkrankungen ernährungsmedizinisch zu betreuen. Dies ist den beiden Berufsgruppen vorbehalten, Ernährungswissenschafter*innen und Ernährungsberater*innen hingegen dürfen nur Gesunde beraten.

Hier ein kurzes Video, welches vom Verband der Diätologen erstellt wurde. Dieses beschreibt die Tätigkeiten des Berufsbildes Diätologie. Du kannst dir das Video gerne auf YouTube ansehen, klicke dazu auf das Video:

Wie wird man Diätologe/in?
  • Aufnahmeverfahren vor der Inskription notwendig

  • 6-semestriges Vollzeit-Studium an einer Fachhochschule in Wien, Linz, Bad Gleichenberg, Innsbruck oder St. Pölten mit Abschluss als Bachelor of Science in Health Studies (BSc), dadurch erlangt man die Berufsberechtigung, welche gesetzlich geregelt ist.

  • Absolvierung zahlreicher Praktika im Rahmen des Studiums

  • Verpflichtend: regelmäßige Fortbildungen, um am aktuellsten wissenschaftlichen Stand zu bleiben

Fast jede Erkrankung kann ernährungstherapeutisch behandelt werden! Professionelle Unterstützung eines Diätologen/einer Diätologin hilft bei der Umsetzung im Alltag.

Möchtest Du eine professionelle Beratung zum Thema Ernährung, um deine Ziele erreichen zu können?

Dann melde dich gerne bei mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert